Markt in Otavalo

Frueh am Morgen: Viehmarkt.

dsc08124

dsc08141

In den Anden eine Delikatesse: Meerschweinchen, gebraten ca. 3 € pro Stueck.

dsc08154

Am Vormittag gibts dann alles andere: Schubkarren, handgewebte Decken und jede Menge Essen.

dsc08171

dsc08176

dsc08179

dsc08186

Dabei wird absolut jedes Teil der Tiere verkauft: Darm, Herz, Niere, Magen, Kopf und Hufe.

dsc08188

Wir sind bei Fruechten geblieben: Wer alle benennen kann bekommt ein Bienchen.

dsc08163

~ von Mario - 11. Dezember 2008.

2 Antworten to “Markt in Otavalo”

  1. Die kleinen Grünen erinnern mich an Longan, die hatten wir in Kambodscha.

    Sind 3€ eigentlich viel für ein Meerschwein?

  2. Wir muessen zugeben, dass wir auch nicht mehr wissen, wie die kleinen heissen, fruchtfleisch ist rosa-orange, kaum vorhanden und saeuerlich…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: