Ideen für Afrika

Ich lese – zugegeben, vor ein paar Tagen – in der Süddeutschen von dem wieder aufgenommenem Plan in/am/im Kongo einen Staudamm zu bauen, der den Drei-Schluchten-Staudamm in den Schatten stellen soll. Die produzierte Energie soll bis Südafrika und Ägypten geliefert werden. Durch den Sudan? Uganda? Die Zentralafrikanische Republik.

Ich muss an den Plan denken eine transafrikanische Eisenbahnlinie zu erbauen. Ich muss daran denken, in welchem Zustand, die bereits vorhandenen transafrikanischen Linien sind. Ich muss an den Zustand der Straßen denken, die die Kolonialisten zurück gelassen haben.

Und ich muss an einen Artikel denken, den ich vor einigen Wochen in der TAZ gelesen habe, der sehr zu empfehlen ist. Und der mir ein paar neue Denkanstöße gegeben hat.

Vielleicht ist China in Afrika so erfolgreich, weil es Unternehmer hat, die keine Staudämme oder Eisenbahnen bauen wollen, sondern solche die damit zufrieden Taschenlampen zu produzieren. Vielleicht braucht Afrika mehr Menschen, die einfach nur Business machen wollen und weniger die helfen möchten.

Man müsse den chinesischen Unternehmern hier ganz genau umrissene, kleine Projekte anbieten. „Große Projekte würden scheitern“, sagt Wang. Das klingt ernüchternd. Aber vielleicht ist es genau das, was Wangs Afrikamission von denen vorheriger Eroberer unterscheidet. Er geht mit kleinen Schritten. Er sucht nicht nach Landübernahmen, nach großen Rohstoffprojekten, nach Elfenbein und Edelsteinen wie vor ihm Kolonialherren und Konzerne. Er sucht nicht nach Hilfsbedürftigen und Entrechteten, wie vor ihm die Entwicklungshelfer. Er fahndet nach Win-win-Projekten für Chinas kleinere und mittlere Betriebe.

[Bild]

~ von Mario - 28. April 2008.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: