Steal This Film (#Propaganda)

Im newthinking store gab es am Montag ein Doublefeature der beiden Steal This Film Filme inkl. Gespräch mit den anwesenden Filmemachern. Ich habe mich einigermaßen darauf gefreut, weil ich durch die re:publica ein bisschen von dem Thema und besonders einer möglichen Philosophie, die hinter filesharing oder Creative Commons stehen könnte, angefixt war. Aber puhhhhhh…

Nix war. Der erste Film war qualitativ und inhaltlich sehr enttäuschend. Die Piraten erzählen, dass sie eben Piraten sind und was einem da so passieren kann. Schwedische Kinder erzählen, dass sie filesharing betreiben und das mit Stolz.

Danach gab es das Gespräch mit den Filmemachern, die sich The League of Noble Peers nennen, eigentlich ein ziemlich cooler Name, selber aber sehr steif und verkopft rüberkamen. Und in ihren Worten fand sich kein content. Auf die Frage, wie sie denn die Filme oder ihre Leben allgemein finanzieren, wurde nur herumgedruckst, als ob sie Angst haben müssten, irgendein Image ihrerselbst zu zerstören. Auf die Frage, warum denn am Ende des Films ein Copyright-Zeichen stehe, wo doch jeder den Film frei herunterladen könne, wurde zunächst auch sehr scheu geantwortet, bis sich einer von ihnen ein Herz fasste und einen sehr langen, aber auch interessanten Monolog dazu hielt. Auf die interessanteste Frage des Abends, was sie denn nun zu dem Vorwurf sagen würden, filesharing zerstöre die Verwertungskette und nähme Künstlern (im weitesten Sinne) die Lebensgrundlage, wurde äußerst aggressiv (auch durch Teile des Publikums), gleich religiösen Eiferern, reagiert. Und leider auch vollkommen argumentationsfrei, so dass die in meinen Augen überforderte Moderatorin die Diskussion mit Verweis auf den zweiten Film flugs unterbrach. Schade.

Der zweite Film war qualitativ viel besser, schneller geschnitten, mehr Information. Ich hatte aber auch den Eindruck, dass da sehr viel durcheinander gewirbelt wurde, was eigentlich nicht zusammenpasst: Zensur, filesharing, Creative Commons. Die Protagonisten, unter anderen auch einer der Filmemacher, gaben sich als Verfechter menschlicher Bedürfnisse und Vorreiter einer medialen, ja fast schon gesellschaftlichen Revolution. Nach den Konsequenzen wurde nicht gefragt. Vielmehr schaute man zurück in die Vergangenheit. Filesharing damit zu rechtfertigen, dass das Verfügen über Information über Jahrhunderte ein Privileg Weniger und damit ein Kontrollinstrument war, was nun endlich an Wirkung verloren hätte, überzeugt mich nicht. Ginge es nur um Informationen, würde das Internet als Plattform einer riesigen Meinungsvielfalt doch vollkommen ausreichen. Copyright als systematische und gewollte Zensur? Ich weiß nicht.

Hmm, vielleicht fehlen mir Visionen. Filesharing ist eine feine Sache, aber ich würde nicht versuchen, es durch irgendein gesellschaftliches oder philosophisches Konzept zu rechtfertigen. Es geht eben, es spart Geld – also machen wir es. Das die Forderungen der Konzerne diesbezüglich überzogen sind, steht auch außer Frage. Die Creative Commons Idee, die ich beileibe noch nicht durchschaut habe, finde ich sehr interessant und sympathisch. Aber die konkrete Umsetzung? Wer soll uns denn weiterhin Dokumentationen über die Turkvölker Sibiriens liefern, wenn er oder sie sich nicht sicher sein kann, dass er oder sie die Produktionskosten ersetzt bekommt? Werden nicht gerade kleine, nicht-mainstream und dennoch kostenintensive Produktionen darunter leiden? Na ja, wo ich die Creative Commons Seite nun hier schon verlinkt habe, werde ich sie mir einfach mal ganz genau angucken und hoffe, endlich mehr zu verstehen. Auf der Veranstaltung am Montag bin ich jedenfalls nicht schlauer geworden.

~ von Anna - 9. April 2008.

4 Antworten to “Steal This Film (#Propaganda)”

  1. Uuups, lang geworden :)

  2. Mir waren die gar nicht mehr so in Erinnerung, im zweiten Film, glaube ich, erkannte ich aber den Vortrag von dem Pirate Bay Typen. Oder?

    Super, der Affe ist zurück. Warten auf Shakespeare!

  3. Nee, Pirate Bay ist der erste Teil, der zweite Teil geht um…was auch immer.

  4. Habt ihr bestimmt schon bei Nerdcore gelesen, aber hier steht vielleicht drin, wonach ihr gesucht habt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: