Gone Baby Gone

Den Verdacht von Dürrenmatt habe ich damals verschlungen, das Versprechen auch. Ich mag die Idee eine andere Geschichte in einem Krimi zu verpacken. Daran musste ich denke, gestern, als ich aus dem Kino kam.

Wir wollten einfach nur raus, ins Kino und in Erwartung des kleinsten Übels hatten wir uns für Gone Baby Gone, dem Regiedebüt von Ben Affleck entschieden. Die richtige Wahl, wie sich herausstellen sollte. Ein klasse Film, der genau das macht, was ich an Dürrenmatt so mag. Man sieht einen Krimi, einen ziemlich guten sogar, bekommt in Wirklichkeit aber eine ganz andere Geschichte erzählt, die einen erstmal ein paar Minuten lang die Klappe halten lässt, nachdem der Abspann vorbei ist.

[direkt]

~ von Mario - 6. Dezember 2007.

2 Antworten to “Gone Baby Gone”

  1. ich dachte auch, dass der gut klingt. das war dann wohl der stoss richtung kino.

  2. Hey! Aus dem Film ist auch mein neuestes Lieblings-Ungewollte-Komik-Filmzitat: Hochdramatische Situation. Patrick sagt am Auto vor dem Haus von Doyle voller Inbrunst zu Angie: „Du kannst von mir nicht verlagen, dass ich tue, was ich nicht tun kann!“

    Aber ansonsten ein guter Film mit einer wirklich überraschenden Wende in der Geschichte!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: