Nanoworld

Wenn Physiker denken, dann meist sehr technisch, so wundert es nicht, dass, wenn es darum geht Dinge aus einzelnen Moelkuelen nachzubauen zuerst an Autos gedacht wird.

Ganz vergessen werden dabei die Notwendigkeiten des taeglichen Lebens, denen sich auch ein Physiker nicht entziehen kann, auch auf der Nanoskala nicht.

Dieses niedliche Nanoklo ist der Gewinner der Most-Bizarre-Kategorie eines Wettbewerbs bei dem sich jedes Jahr Bilder von ganz kleinen Dingen um einen wahrscheinlich ganz kleinen Pokal streiten. Andere Teilnehmer:

The Debutantes‘ Ball: „At the debutante’s ball, young nano-women gather in their finery at the edge of the stage to weep because the nano-boys won’t dance with them.“

I am your father…

~ von Mario - 3. Oktober 2007.

Eine Antwort to “Nanoworld”

  1. Physiker haben keine Ahnung von Bildinterpretation: wer sagt denn, dass das Frauen sind? Mal wieder typisch Naturwissenschaftler – klatschende Weiber. Könnten doch auch tratschende Männer im Gho sein (und nicht Frauen in der Kira).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: