Dumme Soldaten?

Zitat des spanischen Wissenschaftlers Julio Busquets, der selbst Militärangehöriger war:

Streitkräfte sind im allgemeinen konservativ eingestellt. […] In einem Krieg […] ist der Kampf die erste Pflicht des Soldaten. Das impliziert die Bereitschaft zu sterben und zu töten. Diese Einstellung ist nur bei kategorischen, manichäischen, undifferenzierten Grundanschauungen möglich, die die Menschen in gut und böse, in Freunde und Feinde aufteilt. […]

aus: Busquets, Julio, Die Streitkräfte zwischen Diktatur und Demokratie, in: Walther L. Bernecker/Carlos Collado Seidel (Hg.), Spanien nach Franco. Der Übergang von der Diktatur zur Demokratie 1975-1982, München 1993, S. 69-85.

~ von Anna - 10. Juli 2007.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: